Existenzgründung - Marketing - Unternehmensnachfolge

Fachkundige Stellungnahme

Arbeitnehmer, die durch die Aufnahme einer selbstständigen Tätigkeit die Arbeitslosigkeit beenden, können zur Sicherung des Lebensunterhalts und zur sozialen Sicherung in der Zeit nach der Existenzgründung einen sog. Gründungszuschuss erhalten. 


Die Leistung muss bei der örtlich zuständigen Agentur für Arbeit beantragt werden. Dort erhalten Sie auch die erforderlichen Formulare.

Im Rahmen des Verfahrens ist eine Stellungnahme einer fachkundigen Stelle über die Tragfähigkeit der Existenzgründung vorzulegen.
 
Auf die Gewährung der Förderung besteht kein Rechtsanspruch.

Erforderliche Unterlagen für die fachkundige Stelle

Begutachtet werden die persönlichen und fachlichen Voraussetzungen, sowie die dauerhafte, wirtschaftliche Tragfähigkeit der geplanten Existenzgründung. Wir geben diese fachkundigen Stellungnahmen ab und benötigen zu Prüfung von Ihnen:
  • eine Kurzbeschreibung des Existenzgründungsvorhabens
  • einen tabellarischen Lebenslauf
  • Befähigungsnachweise (z. B. Zeugnisse, Arbeitszeugnisse)
  • eine Umsatz- und Rentabilitätsvorschau
  • einen Kapitalbedarfs- und Finanzierungsplan
  • Sonstiges nach Absprache mit der fachkundigen Stelle, wie z.B. einen Handelsvertretervertrag, gewerberechtliche Erlaubnisse u.ä.

Die oben genannten Unterlagen erstellen wir gern für Sie oder gemeinsam mit Ihnen.

Sie finden uns am Untenende 36 in 26817 Rhauderfehn. Unsere Öffnungszeiten sind täglich von 9.00 bis 12.30 Uhr und von 14.00 bis 17.30 Uhr sowie nach Vereinbarung. Einen Termin können Sie telefonisch unter 04952 8909844 vereinbaren, ebenso per Mail oder über unser Kontaktformular. Wir freuen uns über Ihre Nachricht!